ATLplus, das ganz besondere Digitalsystem von UMELEC 
CVs ATL2054

Nach oben CVs ATL2054 CVs ATL2064_10 CVs Digiblock Pfeifdiagramm Beibl2064_12.pdf Beibl2066_21.pdf

CV-Variablen der Lokmodule ATL2051 und 2054

CV REG PAG Bezeichnung Lief. CV REG PAG Bezeichnung Lief.
CV1 R1 P1 Kurzadresse 3 CV33   P33 Fahrstufe 4, 7 7
CV2 R2 P2 Anfahrwert 8 CV34   P34 Fahrstufe 5, 9 9
CV3 R3 P3 Beschleunigungen 68 CV35   P35 Fahrstufe 6, 11 11
CV4 R4 P4 Verzögerungen 68 CV36   P36 Fahrstufe 7, 13 13
CV29* R5 P5 Konfiguration NMRA 0 CV37   P37 Fahrstufe 8, 15 15
CV6 R6 P6 Vmax Signalbetrieb 40 CV38   P38 Fahrstufe 9, 17 17
CV7 R7 P7 Versionsnummer 59/19 CV39   P39 Fahrstufe 10, 19 21
CV8 R8 P8 Herstellernummer 147 CV40   P40 Fahrstufe 11, 21 25
CV9   P9 Regelwert 17/240 CV41   P41 Fahrstufe 12, 23 29
CV10   P10 Vmax im ++-Betrieb 48 CV42   P42 Fahrstufe 13, 25 35
CV11   P11 Dampfvorteiler 64/127 CV43   P43 Fahrstufe 14, 27 41
CV12   P12 Startvektor Ton 1 44 CV44   P44 Hilfswert Stufe 28  63
CV13   P13 Startvektor Ton 2 44 CV45   P45 Pfeifregister 1 0
CV14   P14 Funktionszuordnung 8 CV46   P46 Pfeifregister 2 255
CV15   P15 Blinkgenerator 129 CV47   P47 Pfeifregister 3 128
CV16   P16 Betriebsbyte 160 CV48   P48 Pfeifregister 4 252
CV17   P17 Langadresse 1. Teil 192 CV49   P49 Pfeifregister 5 15
CV18   P18 Langadresse 2. Teil 6 CV50   P50 Pfeifregister 6 231
CV19   P19 Verbundadresse 0 CV51   P51 Pfeifregister 7 65
CV20   P20 nicht benutzt 0 CV52   P52 Pfeifregister 8 243
CV21   P21 nicht benutzt 0 CV53   P53 Pfeifregister 9 120
CV22   P22 nicht benutzt 0 CV54   P54 Pfeifregister 10 31
CV23   P23 nicht benutzt 0 CV55   P55 Pfeifregister 11 0
CV24   P24 nicht benutzt 0 CV56   P56 Pfeifregister 12 255
CV25   P25 nicht benutzt 0 CV57   P57 Pfeifregister 13 0
CV26   P26 nicht benutzt 0 CV58   P58 Pfeifregister 14 252
CV27   P27 nicht benutzt 0 CV59   P59 Pfeifregister 15 31
CV28   P28 nicht benutzt 0 CV60   P60 Pfeifregister 16 135
CV5*   P29 Konfiguration ATLplus 1 CV61   P61 Pfeifregister 17 192
CV30   P30 Fahrstufe 1 (14), 1 (28) 1 CV62   P62 Pfeifregister 18 255
CV31   P31 Fahrstufe 2 (14), 3 (28) 3 CV63   P63 Pfeifregister 19 96
CV32   P32 Fahrstufe 3 (14), 5 (28) 5 CV64   P64 Pfeifregister 20 127

 

Bitzuordnungen von CV5

Bit Bit auf 0 Bit auf 1 Wert
1 Fahrstufenbetrieb ++Modus, Beschleunigen/Bremsen 1
2 Fahrrichtung Signalbetrieb ab Zentrale Pendelzugsteuerung im Signalbetrieb 2
3 Signalbetrieb freigegeben Signalbetrieb blockiert, Licht m. Taste 0 4
4 Eintonpfeife Zweitonpfeife 8
5 Dampfgeräusch Dieselgeräusch 16
6 Interner Dampftrigger Externer Dampftrigger über Reedkont. 32
7 Nur ferngesteuerte Lokpfeife Auch lokal gesteuerte Pfeife über Reed 64
8 Normale Pulsrate zu Motor Halbierte Pulsrate zu Motor (z.B. f. HAG) 128

 

Funktionstastenzuordnung in CV14 (nur ATL2054)

Funktionsausgang F1 (FET) Zentrale Funktionsausg. F2 (CMOS)
Bit 1 Bit 2 Taste Bit 4 Bit 5
0 0 1 0 0
1 0 2 1 0
0 1 3 0 1
1 1 4 1 1
1 2 Wert 8 16

Sind Bit 1 und 2 auf 0, so ist Ausgang F1 der Taste 1 zugeordnet (Lieferzustand). Soll Ausgang F1 zusätzlich blinken bzw. blitzen, muss Bit 3 (Wert 4) gesetzt werden. Ist Bit 4 auf 1 und Bit 5 auf 0, so ist Ausgang F2 der Taste 2 zugeordnet (Lieferzustand). Soll Ausgang F2 blinken bzw. blitzen, muss Bit 6 (Wert 32) gesetzt werden.  Bit 7 (Wert 64) legt die Lokpfeife auf Ausgang F2, wodurch man sie mit Bit 4 und 5 jeder Taste zuordnen kann.  Bit 8 (Wert 128) verhindert, dass der Hauptschalter auf Taste 4 (bzw. F4) wirksam ist. So kann Taste 4 z.B. einem der Funktionsausgänge zugeordnet werden.

 

Blinkgenerator in CV15 (nur ATL2054)

Taktperiode (ca.) Taktverhältnis Einschaltpuls/Pause
Bit 1 Bit 2 Bit 3 ms Bit 4 Bit 5 Bit 6 Bit 7 Bit 8 %
0 0 0 - 0 0 0 0 0 -
1 0 0 1800 1 0 0 0 0 3
0 1 0 900 0 1 0 0 0 6
1 1 0 600 0 0 1 0 0 12
0 0 1 450 0 0 0 1 0 25
1 0 1 360 0 0 0 0 1 50
0 1 1 300 1 0 0 0 1 53
1 1 1 250 0 0 0 1 1 75
1 2 4 Wert 8 16 32 64 128 Wert

Diese Zahl steuert die Taktperiode sowie das Taktverhältnis des Blinkgenerators in CV14. Die untersten 3 Bits bestimmen die Periode. Sind alle drei Bits gesetzt, läuft der Blinker am schnellsten, mit nur Bit 1 gesetzt am langsamsten. Sind alle drei auf 0, erfolgt kein Umlauf.

Die oberen 5 Bit bestimmen das Taktverhältnis. Ist nur Bit 4 gesetzt, erfolgen nur ganz kurze Einschaltpulse (Blitzen). Ist nur Bit 8 gesetzt, ist das Verhältnis etwa 50 zu 50 (Blinken). Addieren Sie wiederum die Werte der gesetzten Bits und geben Sie die Summe in CV15.

 

Bitzuordnungen von CV29

Bit Bit auf 0 Bit auf 1 Wert
1 Fahrrichtung normal Fahrrichtung invers 1
2 14 Fahrstufen 28 Fahrstufen 2
3 AC/DC-Betrieb gesperrt, nur digital AC/DC-Betrieb freigegeben 4
4 muss auf 0 sein Rückmeldung erweitert (nicht benutzt) 8
5 Eingebaute Fahrkurve Programmierbare Fahrkurve 16
6 Kurzadresse 1 bis 127 Langadresse 1 bis 9999 32
7 geregelte Geschwindigkeit ungeregelte Geschwindigkeit 64
8 muss auf 0 sein bei Lokdecoder kennzeichnet Weichendecoder 128

 

Nach oben